Sie sind hier: Startseite > Deutschland > Deutschland

Deutschland

Der offizielle Name Deutschlands ist Bundesrepublik Deutschland.
Die Hauptstadt Deutschlands ist Berlin, Berlin ist mit mehr als 3 Millionen Einwohnern auch die größte Stadt Deutschlands.

Köln, die größte Stadt in der Nähe von Dormagen, liegt mit rund 1 Million Einwohnern deutschlandweit an vierter Stelle.

Deutschland ist mit 9 Nachbarländern das Land mit den meisten Nachbarländern innerhalb Europas. Es grenzt an Dänemark, Polen, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Belgien und die Niederlande.

Bezüglich der Größe des Landes steht Deutschland mit etwa 357000 km auf Platz 6 innerhalb Europas (hinter Russland, Ukraine, Spanien, Schweden und Frankreich), bezüglich der Einwohnerzahl rangiert die Bundesrepublik mit ca. 82,5 Millionen Einwohnern nach Russland auf Platz 2 und innerhalb der EU an erster Stelle.

Rund 66% der Bevölkerung in Deutschland sind Christen, davon sind 33% Katholiken und 33% Protestanten. 3% der Bevölkerung sind Muslime und 0,1% sind Juden.

Deutschland kann man in 3 Naturräume einteilen:

- das norddeutsche Tiefland, das bis zu 200 m Höhe erreicht

- die Mittelgebirge, die bis zu einer Höhe von 1500 m reichen

- das Alpenvorland und die Alpen im Süden Deutschlands, die mit der Zugspitze 2963 m Höhe erreichen

 
 

Deutschland ist ein Bundestaat,

der aus 16 Bundesländern besteht:

Bundesland
1. Baden- Württemberg
2. Bayern
3. Berlin
4. Brandenburg
5. Bremen
6. Hamburg
7. Hessen
8. Mecklenburg- Vorpommern
9. Niedersachsen
10. Nordrhein- Westfalen
11. Rheinland- Pfalz
12. Saarland
13. Sachsen
14. Sachsen- Anhalt
15. Schleswig- Holstein
16. Thüringen


Hauptstädte
Stuttgart
München
Berlin
Potsdam
Bremen
Hamburg
Wiesbaden
Schwerin
Hannover
Düsseldorf
Mainz
Saarbrücken
Dresden
Magdeburg
Kiel
Erfurt


Berlin, Hamburg und Bremen zählen als Städte ebenfalls zu den Bundesländern und werden als Stadtstaaten bezeichnet.

Jedes der 16 Bundesländer hat ein eigenes Schulgesetz. Daher schwankt die Schulpflicht zwischen 9 und 10 Jahren. Die Grundschule dauert für alle Kinder, außer in Berlin, 4 Jahre. Danach folgt der Besuch einer Haupt-, Real- oder Gesamtschule oder eines Gymnasiums.
Nach dem Abschluss der Klasse 9 bzw. 10 erfolgt die Ausbildung in einem Betrieb und der Berufsschule. Die Schüler, die das Abitur anstreben, besuchen bis zur Klasse 12 bzw. 13 das Gymnasium oder die Gesamtschule.

Der längste schiffbare Fluss Deutschlands ist der Rhein mit 865 km. Die Elbe ist mit 700 km der zweitlängste Fluss und die Donau mit 647 km steht an dritter Stelle. Der Bodensee ist der größte See Deutschlands, er ist rund 572 km⊃2; groß.



Quelle Wikipedia

Deutschland liegt in Mitteleuropa. Hier herrscht eine gemäßigtes Klima, das bedeutet, es fallen Niederschläge über das ganze Jahr, durchschnittlich etwa 700 mm, die Temperatur-unterschiede zwischen den Jahreszeiten sind groß. Auch die Dauer von Tag und Nacht schwankt je nach Jahreszeit.

Kennzeichnend für Deutschland sind Laub-, Nadel- und Mischwälder. Deutschland ist innerhalb der EU eines der waldreichsten Länder. Fast 30 % des Staatsgebietes werden von Wald bedeckt. Mehr als 50 % der Fläche Deutschlands werden landwirtschaftlich genutzt. In der Landwirtschaft spielt der Anbau von Getreide (Weizen, Gerste, Hafer, Roggen) Kartoffeln und Mais eine wichtige Rolle. An den Flüssen, z.B. Rhein, Mosel, Ahr und Nahe wird Wein angebaut.

Die meisten Säugetiere leben in den Laubwäldern Deutschlands, z.B. Marder, Dam- und Rothirsche, Wildschweine, Füchse, Wildschweine. Biber und Otter sind seltener geworden. Leider wurden viele Tiere ganz ausgerottet, wie zum Beispiel Auerochse, Braunbär, Elch, Wildpferd, Wolf.
Unter den Vögeln sind Amseln, Spatzen, Meisen, Tauben, Krähen sehr weit verbreitet. Die häufigsten Greifvögel sind der Mäusebussard und der Turmfalke. Der Seeadler, Wappenvogel der Bundesrepublik Deutschland, ist hauptsächlich im Osten Deutschlands zu finden.

Das Deutsche Kaiserreich wurde 1871 gegründet, im Jahre 1918 dankte der deutsche Kaiser Wilhelm II ab. Der 1. Weltkrieg herrschte zwischen dem Jahr 1914 und 1918. Der 2. Weltkrieg herrschte zwischen 1939-1945. Die Wiedervereinigung zwischen der DDR und der BRD fand am 3.10.1990 statt, nachdem im November 1989 die Mauer in Berlin gefallen war.