Sie sind hier: Startseite > Rückmeldung > Uganda

Uganda

Rückmeldungen aus Uganda

Uganda-Rückmeldungen

Joseph Lugema, Kiwanuka Francis, Mbogo Kawempe, Nagaba Maureen, Bachu Yusuf, Frau Karen Engelke

Von den dort oben stehenden Namen habe ich eine Rückmeldung bekommen. Die meisten Rückmeldungen waren hilfreich.
Ich habe aber noch viele andere Emails geschrieben. Manchmal habe ich gar keine Antwort bekommen, bei manchen gab es Probleme mit der Internet-Verbindung, andere hatten keine Zeit, uns zu antworten. Daher haben sie nicht zu den oben stehenden Namen hingefügt. Einige wollten mehr Informationen über Uganda schicken, aber haben das nicht getan oder sie sind noch dabei Informationen zu schreiben und Fotos zu machen. Am meisten haben mir die Informationen von Frau Engelke, die für den Verein Via (Verein für internationalen und interkulturellen Austausch) arbeitet, weiter geholfen, denn von ihr bekam ich eine 7-seitigen Email-Anhang mit vielen Adressen. Es ergaben sich dadurch mehrere Kontakte, dazu gehören auch mehrere der oben angeführten Namen. Weitere Adressen habe ich bei meinen Recherchen in Google gefunden. Frau Engelke hat mir auch Mails mit Informationen über Kindersoldaten in Uganda oder Berichte der Praktikanten, die einige Wochen oder Monate in Uganda verbracht haben, geschickt.

Emre

Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für die Bilder

Email Antworten

Informationen Via eV.

-----Original Message-----
From: "nagaba maureen" <gabreen2025@....com>
Sent: 21.04.2009 12:22
To: "emrecan.dagkiran@global-grid.lo-net2.de"
Subject: hello


hi, am Gabreen Marina, am a U Ugandan& still a student, thanks very mucch for th message. I would like u tell me more about ur competition. what kind of animals/ plants do u want me to talk about?,coz we have domestic & wild. pliz help me know coz I really want to help u.thanks
Yours sincerly
Gabreen Marina.

Hi, ich bin Gabreen Marina. Ich eine Studentin aus Uganda. Vielen Dank für deine Nachricht. Ich würde gerne mehr über euren Wettbewerb wissen. Über welche Tiere und Pflanzen soll ich euch berichten? Denn bei uns gibt es sowohl wilde als auch zahme Tiere. Bitte lass es mich wissen, da ich euch wirklich sehr gerne helfen möchte.

Liebe Grüße
Gabreen Marina
----------------



hi, thanks very much for your concern. & about me, Am a student who is aged 17 & soon will be making 18 this year. Am heading forward to be come a chef where am doing a certificate in catering at Jimmy Sekasi Institute of Catering in Uganda. the conditions at school are favourable whereby discipline & respect for people are the keys to success & in life. Regarding home, I live with ma Mum, Dad, 2 brothers & 4 sisters where am the 2nd born.personally, am a fun of music [gosple] coz am bornagain & also a fun of friends where I like having & making new friends, geting to know each other & hence helping each other. The climate in Uganda is favourable for all creatures [ie, people, animals,& plants],& as per this month, its has been a rainny season & I think farmers are havesting coz many friuts like mangoes, avoccadoes, maize are on market. corncerning animals, in Uganda a few animals live with people & that is,dogs which are meant to protect people & their
property where their number is also limited compared to other countries, & cats but on a small basis, & this is because cats are said to have some devil spirits therefore people dont like them. Other animals live in game parks & reserves [cobras, gilaffs, elephants, leopards & a few lions] as a result I have a few knowledge about their behavior. we have also got birds in uganda, like hens, crested crains, peacocks, eagles, & many others.But as for this moment, thats what I have managed to give you & hoping to give you many others.thanks

Gabreen Marina.



Hallo,
Vielen Dank für eure Nachfrage. Hier möchte ich euch etwas über mich mitteilen:
Ich bin eine 17jährige Studentin, werde aber im Laufe des Jahres 18. Zurzeit bin ich dabei meinen Abschluss zu erwerben am Jimmy Sekasi Institute of Catering in Uganda. Hier würde ich gerne eine leitende Funktion übernehmen.
Die Bedingungen an der Schule sind angenehm, wobei man sagen muss, dass Respekt und Disziplin den Menschen gegenüber der Schlüssel sind zum Erfolg und im Leben. Mein Zuhause betreffend sei zu erwähnen , dass ich mit meiner Mutter, meinem Vater, 2 Brüdern und 4 Schwestern zusammen lebe. Ich bin die zweit älteste.
Ich mag sehr gerne Musik, insbesondere Gospelmusik. Ich bin gerne mit Freunden zusammen und mag es aber auch, neue Freundschaften zu schließen, um sich dann auch gegenseitig helfen und unterstützen zu können.
Das Klima in Uganda ist angenehm, sowohl für die Menschen, als auch für die Tiere. Der jetzige Monat war sehr regenreich. Ich glaube die Bauern hatten sehr gute Ernten, da man zurzeit sehr viele Früchte, wie z. B Mangos und Avocados, aber auch Mais auf dem Markt sieht. Zu den Tieren in Uganda sei zu sagen, dass manche Menschen z.B. Hunde halten, um sich persönlich bzw. ihren Besitz zu schützen. Verglichen mit anderen Ländern ist dies aber bei uns nicht sehr häufig der Fall. Katzen gibt es bei uns auch. Es gibt nicht besonders viele davon, weil die Menschen bei uns glauben, sie würden Unglück bringen.
Andere Tiere leben in Tierparks oder Reservaten, z.B. Kobras, Giraffen, Elefanten, Leoparden und einige Löwen. Eigentlich weiß ich nicht sehr viel über das Verhalten dieser Tiere. Wir haben aber auch Vögel in Uganda, z.B. Haubenkraniche, Hühner, Pfaue, Adler und viele andere.
Für den Moment wäre das alles, was ich euch berichten kann. Ich hoffe, euch damit geholfen zu haben.
Herzlichst

 

Vincent Zinunula

Email Antwort Joseph Lumega

Informationen Via eV.

Hello there,
Thanx for your mail and interest in the Equatorial region. I will assist where I can, but to begin with you can look in Google and get lots of Pictures and info about my country "Uganda'.
Uganda lies astride the Equator and is therefore the best region from which to get info about the Equator.
Uganda is boardered by Congo in the West, Kenya in the East, Sudan in the North ,Tanzania in the South and Ruanda in the Southwest.
We experience all types of weather conditions ranging from very cold in the southern highlands with temperatures below Zero to warm conditions in the central and very hot in the North with desert like conditions. There is no country where nature and man interact so freely like in Uganda and where nature has been so lavish and generous, because almost a third of the land cover is water. We have a variety of flora and fauna including several types of animals and birds.
The languages spoken are many but the National language is English and the Lingua franca is Swahili. The common groupings of the people are Hamites(predominantly cattle keepers), Bantu(predominantly land cultivators in the central), Nilo-Hamites( southern Nomads mostly in westyern Uganda), Nilotics(Nomadic and cultivators) The staple foods are Matooke(Kochbananen) and Millet (Hirse). The commonest animals are Lions, leopards, cheetahs, elephants , Hyenas, Gazelles, Zebras, Snakes, Impalas, Kobs, Monkeys, Chimapanzes andother monkeys, Gorillas(Mountain gorillas in Mgahinga only) and several bird species; among others.
I hope that gioves you and insight.
Joseph.



Hallo!

Vielen Dank für eure Mail und das Interesse an der Äquatorregion. Ich werde helfen, wo ich kann, aber zu Beginn möchte ich euch sagen, dass ihr bei Google nachschauen könnt, wo viele Bilder und Informationen über meine Heimat Uganda sehen könnt.
Uganda liegt sozusagen quer auf dem Äquator und ist somit die beste Region von der aus man Informationen über den Äquator erhalten kann.
Uganda grenzt im Westen an den Kongo, im Osten an Kenia, im Norden an den Sudan, im Süden an Tansania und im Südwesten an Ruanda.
Wir haben jegliche Art von Wetterbedingungen, die von sehr kalt in dem südlichen Bergland, mit Temperaturen unter 0°, über warme Bedingungen im Zentrum Ugandas, bis hin zu sehr heißem Klima im Norden, mit wüstenähnlichen Temperaturen, reichen.
Es gibt kein anderes Land, in dem Natur und Menschen derart uneingschränkt zusammenwirken können, wie in Uganda und wo die Natur derart großzügig ist, da fast ein Drittel der Oberfläche aus Wasser besteht.
In Uganda haben wir eine Vielzahl von typischen Pflanzen und Tieren.
Bei uns werden viele Dialekte gesprochen. Obwohl die Nationalsprache ist Englisch ist, ist die Verkehrssprache Suaheli.
Die größte Volksgruppe in Uganda stellen die Hamiten dar (in erster Linie Viehzüchter). Weitere Volksstämme sind die Bantu, sie bewirtschaften das Landesinnere, die Nilo-Hamiten ( Nomaden aus dem Süden, die aber hauptsächlich im Westen Ugandas umherziehen) sowie die Niloten (Nomaden und Bauern).
Das Hauptnahrungsmittel besteht aus Kochbananen und Hirse.
Die am weitesten verbreitete Tiere sind Löwen, Leoparden, Geparde, Elefanten, Hyänen Gazellen, Zebras, Schlangen, Impalas, Moorantilopen, Chimpansen und viele unterschiedliche Affenarten. Berggorillas gibt es bei uns auch, aber lediglich in Mgahinga.
Auch bei den Vögel gibt es eine Artenvielfalt.
Ich hoffe, ich konnte euch mit diesen Informationen einen Eindruck vermitteln.

Joseph

 

Yusuf Bachu

Informationen Via eV.

From: "bachu yusuf" <yusufbachu2002@yahoo.co.uk>
Sent: 23.04.2009 14:55
To: "emrecan.dagkiran" <emrecan.dagkiran@global-grid.lo-net2.de>
Subject: Re: Global Grid

Dear Emre
Greetings!
I am willing to support you in this competion as you spotted me when I get time. The problem I have is time, am a busy person as I head the National Association of private vocational Institutions in Uganda headquartered in the capital city, Kampala, at the same time I manage my private vocational Institution  called Pioneer Technical Institute, in Iganga 120kms away from Kampala.
Let me pledge to help you by using my staff of the Association who are at the location of  equator line to get some photographs of the equator monument and the surrounding for the moment while I reschedule my work plan for your interest.
Bye for now
Yusuf Bachu (Mr)

Hallo lieber Emre,

Ich unterstütze dich sehr gerne bei dem Wettbewerb, da du mich ausfindig gemacht und angeschrieben hast. Das Problem das ich habe, ist Zeit. Ich bin ein sehr beschäftigter Mann in der Funktion als Chef der Nationalen Vereinigung privater Berufsausbildungseinrichtungen in Uganda mit Sitz in der Hauptstadt Kampala. Gleichzeitig führe ich mein eigenes Berufsausbildungszentrum, das Pioneer Technical Institute in Iganga. Iganga ist 120 km entfernt von Kampala.
Ich verspreche dir zu helfen, indem ich meinen Mitarbeitern in Iganga - Ort auf der Äquatorlinie- Bescheid sage, damit sie dir vielleicht einige Fotos von dem Äquatormonument und der Umgebung schicken. Ich werde meinen Zeitplan für euer Anliegen verschieben.

Bis auf weiteres
Yusuf Bachu

 

Email Antwort von Dorothy

Original Message-----
From: "tingu dorothy" <tingudorothy@....com>
Sent: 15.05.2009 16:57
To: "patrick.manz" <patrick.manz@global-grid.lo-net2.de>
Subject: Re: information on Uganda



Dear Patrick,

Sorry for the delay to reply your request. Here is the information as requested:

1. Ugandans are very social people. Most people live in extended families, Some menlive a ploygamous life. Some people mainly in villages (rural areas) depend on use of local herbs for cure of diseases and medical as well. We are 30 million people.
- In urban areas, there is a lot of entertainment leisure including dancing,drinking local beear, singing fetching water and morever long distances, carrying pots on the heads.
- Many couples bear many children ranging from 6 - 10 children
- Recently, formal education is considered important to almost 80% of Ugandans.
- Travelling is by foot, bicycles, public transport, private vehicles,taxis and big buses.
A husband is taken to be the head of the family and women/wives are subjects. Children are disciplined at times, by beating them with sticks.
- There is a lot of Western Influence in the way of dressing, talking, walking behaviour especially, among the youth.and women which is a BIG PITY according to our culture.
- English is used as official language otherwise, we have local languages, different dialects. Otherwise, there are many tribes, about 40 of them. Swahili language is also used as a second official language.
- Some people prefer living a single life without a husband or wife. There are not many divorces, fortunately.

Economicaly: - Agricaulture is mainly practiced by almost 96% of Ugandans both rich and poor, depending on small scale businesses established by women to boost family income.
- Some depend on small scale e.g. carpentry, welding, craft work, brick laying, charcoal burning, mushroom growing. Some people especially living near lakes and rivers practice fishing for food and income.
- Some depend on enterainment both local and modern styles, dramma, radio/Tvs presentations.
- The smallest percentage are skilled/qualified in various fields.
- Corruption, violence, nepotism, ignorance are same

Politically:: British system of administation, Kingdoms are evident.

Cash Crops: Coffee, Cotton and Tea

Characteristics of Animals, Plants: The animals have the following characteristics:
Resistant to diseases, resistant to bad weather. Animals are not covered with much feather.
- Animals feed all the time . They take care of the young ones.

The Plants: have the following characteristics:
- Some trees grow tall and big.
- Produce very sweet fruits
- Can withstand a short dry season
- Have leaves of different sizes and shapes
- some are propagated by cuttings, suckers, seeds.
- Plants look bright and attractive especially, in rainy seasons.
- Some have weak stems therefore climb others.

Patrick, I hope I have managed to give you some information as requested.
All the best and say hullo to my friend Nickel.

Yours, Dorothy Tingu





Lieber Patrick,

bitte entschuldige die verspätete Antwort. Hier sind die Informationen, um die du mich gebeten hast.

Die Menschen in Uganda sind sozial sehr engagiert. Die meisten Menschen leben in Großfamilien. Einige Männer leben in einer Vielehe. Die Leute, die in Dörfern in ländlichen Gegenden wohnen, sind darauf angewiesen, bei Krankheit mit lokal wachsenden Kräutern geheilt zu werden. In Uganda leben 30 Millionen Menschen.

In Städten und deren Umgebung gibt es viele Unterhaltung, Freizeitmöglichkeiten wie z.B. tanzen, örtliches Bier trinken oder singen.

Das Wasser muss meistens von weit entfernt geholt werden und wird in Krügen auf dem Kopf transportiert.

Viele Ehepaare haben zwischen 6 und 10 Kindern.

Inzwischen sind ca. 80% der Bevölkerung in Uganda davon überzeugt, dass Schulpflicht wichtig ist.

Die Leute gehen hauptsächlich zu Fuß, fahren aber auch mit dem Rad oder benutzen öffentliche Verkehrsmittel. Es gibt aber auch private Fahrzeuge, Taxis und große Busse.

Ein Mann ist das Oberhaupt der Familie. Die Frauen haben zu gehorchen. Kinder werden durch Schläge diszipliniert.

Die Jugendlichen und die Frauen werden in ihrer Art sich zu kleiden, zu reden und zu gehen von dem Westen sehr stark beeinflusst. Die ist äußerst bedauerlich für unsere Kultur!

Englisch ist die offizielle Sprache, aber es werden auch unterschiedliche Dialekte gesprochen. Es gibt bei uns aber auch noch viele eigene Stämme. Ungefähr 40 an der Zahl. Unsere zweite offizielle Sprache ist aber auch Suaheli.

Viele Leute bevorzugen aber inzwischen auch das Singleleben. Glücklicherweise gibt es nicht viele Ehescheidungen.

Wirtschaft in Uganda: 96% der Menschen in Uganda, ob arm oder reich, sind Bauern. In kleinerem Umfang sind es auch Frauen, die zur Aufbesserung des Einkommens beitragen. Ein kleinerer Teil der Einnahmequellen besteht in der Herstellung von Teppichen, Handwerkskunst und Holzkohle, oder aber auch in Schweißarbeiten oder Pilzanbau. Ebenso sind einige Menschen als Maurer tätig. Die Menschen an Seen und Flüssen leben vom Fischfang.

Einige wenige Menschen in Uganda sind auch in der Unterhaltungsbranche tätig, z.B. im Schauspiel, im Radio oder im Fernsehen.

Jedoch der geringste prozentuale Anteil der Erwerbstätigkeit wird von qualifizierten Fachkräften ausgeführt.

Ebenso finden in einem geringen prozentualen Umfang Korruption, Gewalt, Vetternwirtschaft und Ignoranz statt.

Politisch gesehen liegt das britische Verwaltungssystem zugrunde.

Hauptsächlich angebaut werden Kaffee, Tee und Baumwolle.

Die Tiere, die in Uganda vorkommen, besitzen folgende Eigenschaften: Sie sind widerstandsfähig gegenüber Krankheiten sowie schlechtem Wetter. Eine weitere Besonderheit ist darin zu sehen, dass die Vögel nicht allzu viele Federn besitzen.

Die Jungtiere werden ständig gefüttert und gut behütet.

Die Pflanzen weisen folgende Charakteristika auf:
einige Bäume sind sehr groß und hoch
sie produzieren süße Früchte
können eine trockene Jahreszeit aushalten
einige vermehren sich durch Ableger, Wurzelschösslinge oder Samen
die Pflanzen sind bunt und besonders hübsch, besonders in der Regenzeit
einige haben weiche Stämme und klettern an anderen Bäumen empor


Lieber Patrick, ich hoffe dir hiermit einige Informationen, um du mich gebeten hast, gegeben zu haben.

Alles Gute und grüße meinen Freund Nickel.

Deine

DorothyTingu